IAMEV

ist das Institut für Allgemeinmedizin und evidenzbasierte Versorgungsforschung und wurde im Jahr 2015 gegründet. Die Mitarbeiter*innen sind in den Bereichen Lehre, Versorgungsforschung und evidenzbasierte Medizin tätig, um die Qualität und Effektivität der medizinischen Versorgung in der Allgemeinmedizin zu verbessern und zu stärken.

Projekte des IAMEV (Auszug):

Verlässliche Gesundheitsinformationen mit EVI…

EVI ist eine Initiative zum Schwerpunkt Gesundheitskompetenz und steht für “Evidenzbasierte Gesundheitsinformationen“, also qualitativ hochwertige Gesundheitsinformationen, die wissenschaftlich fundiert, bewertet und leicht verständlich sind.

EVI 2.0 hat zum Ziel, die Verwendung von diesen Gesundheitsinformationen weiter voranzutreiben, um der steirischen Bevölkerung informierte Gesundheitsentscheidungen zu ermöglichen. Die Sammlung an evidenzbasierten Gesundheitsinformationen der EVI-Box wird erweitert und die bestehenden EVI-Materialien überarbeitet. Neben der Erweiterung der evidenzbasierten Inhalte um wichtige Kinderthemen, werden die bestehenden Gesundheitsinformationen mit zusätzlichen Materialien für spezifische Zielgruppen ergänzt.

Die EVI-Website wird partizipativ hinsichtlich ihrer Benutzerfreundlichkeit überarbeitet. Diese EVI-Materialien werden, neben Hausarztpraxen und Gesundheitszentren, nun auch in Kinderarztpraxen und anderen leicht zugänglichen Standorten zur Verfügung stehen. EVI 2.0 ist ein weiterer Schritt, um den Einsatz von evidenzbasierten Gesundheitsinformationen nachhaltig im Praxisalltag zu verankern.

EVI 2.0 wird gefördert aus Mitteln des Gesundheitsfonds Steiermark.

Informationen zum Projekt finden Sie auf www.evi.at


Wir begleiten Studierende auf dem Weg in die Allgemeinmedizin…

Im Rahmen des Kooperationsprojekts Allgemeinmedizin – die erste Wahl werden sowohl im Studium als auch postgradual allgemeinmedizinische Angebote gesetzt mit dem Ziel dem Hausärzt*innenmangel entgegenzuwirken.

Das organisationsübergreifende Projekt zur Attraktivierung der Allgemeinmedizin soll Studierende schon am Anfang des Studiums für die Allgemeinmedizin begeistern, ihnen während des Studiums eine Schwerpunktsetzung ermöglichen und sie auf dem Weg in den Beruf begleiten.

*schwarz: Pflichtveranstaltungen, rot: optionale Angebote der AM, grün: Angebote im Rahmen des Projektes „Allgemeinmedizin, die erste Wahl“

Das prägraduale Angebot umfasst u.a. die Freien Wahlfächer „Einblicke in die AM“, prägraduales Mentoring „Perspektive AM“, „Basis-Ultraschall in der AM“ und „Research Café/Forschung trifft Praxis“ sowie Case Café, Allgemeinmedizin to go, Famulatur und/oder KPJ Tertial im Rahmen des Projekts LandarztZUKUNFT.

Das postgraduale Angebot wurde nun erweitert und begleitet speziell Ärzt*innen in der Basisausbildung und Ärzt*innen in der Ausbildung zum*zur Allgemeinmediziner*in mit einem vielfältigen Veranstaltungsangebot durch das ganze Jahr.

Die Veranstaltung Allgemeinmedizin to go kann sowohl prägradual als auch postgradual besucht werden.

Hier finden Sie genauere Informationen zu den prägradualen und postgradualen Angeboten.

Auskünfte zu den aktuellen Terminen und Anmeldungen richten Sie bitte an:

lehre-iamev@medunigraz.at